Bauvoranfrage

Planungssicherheit für Ihr Bauvorhaben

Mit der Bauvoranfrage klären Sie vor der Baugenehmigung, ob Ihr Bauvorhaben grundsätzlich realisiert werden kann. Die Bauvoranfrage wird vor der Anfertigung der detaillierten Planungs- und Genehmigungsunterlagen gestellt und klärt rechtssicher, ob Ihr Bauvorhaben genehmigungsfähig ist.

Wir stellen Ihre Bauvoranfrage.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich über unsere Möglichkeiten als Architekt Berlin informieren und beraten lassen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Lohnen sich die Kosten für die Bauvoranfrage denn? Ganz sicher, denn fällt die Bauvoranfrage negativ aus, sind die Kosten für die Planungs- und Genehmigungsunterlagen deutlich teurer.

Bauvoranfrage vor dem Bauantrag

Vorplanung gibt Ihnen Rechtssicherheit

Die Bauvoranfrage ist ein offizielles Genehmigungsverfahren. Wird positiv über Ihre Bauvoranfrage entschieden, erhalten Sie einen Bauvorbescheid, der rechtlich bindend ist. Je präziser und detaillierter die Bauvoranfrage gestellt, desto genauer fällt die Auskunft der Baugenehmigungsbehörde aus.

Die Anfertigung und Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen sollten Sie gemeinsam mit einem Experten durchführen. Wir empfehlen Ihnen unseren Architekten als Bausachverständigen, der die Anforderungen an die Bauvoranfrage genauestens kennt.

Wir erfragen vor Einreichen der Bauvoranfrage, welche Unterlagen im Detail benötigt werden. So können wir vermeiden, dass fehlende Nachweise und Dokumente nachgefordert werden.

Erforderliche Unterlagen für die Bauvoranfrage

Das „kleine Genehmigungsverfahren“

Die Bauvoranfrage wird auch als kleines Genehmigungsverfahren bezeichnet. Dennoch sind auch in diesem Verfahren zahlreiche Dokumente und Nachweise einzureichen.

Erforderlich ist das ausgefüllte Antragsformular, auf dem das Grundstück, das Bauvorhaben nach Art, Maß und Gebäudeklasse einzutragen sind. Außerdem sind die Bauherrenschaft und der Entwurfsverfasser zu nennen.

Auf einem weiteren Dokument werden die zu klärenden Fragen aufgeführt. Diese sind katalogisiert zu nennen. Beizufügen ist ein aktueller Liegenschaftsplan, der Grundriss, Schnitte und Ansichten, die das Gebäude in den wichtigsten Maßen darstellen, eine Bau- und Nutzungsbeschreibung, die formlos sein dürfen und eine Berechnung des Bruttorauminhalts.

Wie Sie sehen, die Bauvoranfrage erfordert einiges Fachwissen und es wird grundsätzlich empfohlen die Bauvoranfrage von einem Architekten erstellen zu lassen.

Kosten für die Bauvoranfrage

Kostenberechnung nach HOAI und Gebühren für die Bauaufsichtsbehörde

Die Kosten für den Architekten werden nach der Honorarberechnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) berechnet. Hinzu kommen die Kosten für die Bauaufsichtsbehörde, die nicht bundesweit einheitlich geregelt sind. Diese richten sich auch nach dem Prüfungsumfang und der Größe des Bauvorhabens. Die Investition in die Bauvoranfrage ist meistens sinnvoll, denn die Kosten, die bis zur Ablehnung des Bauantrags auflaufen können, sind deutlich höher. Mit der Bauvoranfrage wissen Sie rechtssicher, ob Sie Ihr Bauvorhaben realisieren und alle weiteren Schritte einleiten können.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Gerne berät Sie unser Architekt zur Bauvoranfrage und ob sich diese für Sie lohnt.